Angst, Zeit und Leben

Wie sehr lassen wir von Angst unser Leben bestimmen? Wie oft gehen wir aus Angst vor etwas in die Vermeidung, lassen es lieber, gehen kein Risiko ein. Wieviel vermeiden wir, anstatt zu leben?

Wieviel Zeit investieren wir in andere, in Gedanken und Prozesse, die wir nicht verändern können? Wirklich verändern können wir nur uns selbst. Wenn wir gut für uns sorgen, hat das nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Wertschätzung für uns selbst. Je mehr wir uns selbst wertschätzen umso mehr erfahren wir das auch im Außen.

Wir alle sind gerade hier auf dieser Welt und leben – aber wie sehr leben wir eigentlich? Zu wieviel Prozent haben wir JA gesagt zu uns und zum Leben?